Über die Gründung der Gruppe

Wie es dazu kam

 

Erstes Logo der Gruppe

Erstes Logo der Gruppe

12.11.2011

Informationsabend – Unter dem Thema „Altwerden in Dresden- (k)ein Problem für Lesben und Schwule?“ lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dresden in Zusammenarbeit mit Gerede e.V. zu einer Veranstaltung ins Kulturrathaus ein. Vor einer kleinen Gruppe von Besuchern werden drei Kurzreferate gehalten:
Josef „Butz“ Brand, Gründer der Gruppe „50plusminus“ (Schwules Forum Köln) berichtet von seinen langjährigen Erfahrungen in der Arbeit mit älteren schwulen Männern.
Frau Simone Koschewa von der Beratungsstelle „rosa alter“ in München gibt einen Einblick in die Situation älterer lesbischer Frauen und ihren Beratungsalltag.

Horst Rasche, Initiator des “Wohnprojektes Leipziger Straße” Dresden erzählt über seine Erfahrungen in einer Wohngemeinschaft.

Als Ergebnis der anschließenden von Morena Gutte vom Gerede e.V. geleiteten Diskussion wird festgestellt:

  1. Ältere Lesben und Schwule trauen sich nicht raus.
  2. Es gibt in Dresden keine Begegnungsmöglichkeiten.

Es wird beschlossen, eine Initiativgruppe zu bilden, die über Konsequenzen nachdenkt


 

10.01.2012

Initiativgruppe – Morena Gutte, Manfred Schreyer und Horst Rasche treffen sich mit Frank Paul zu einem Austausch im “Valentino” mit dem Ziel, einen Treffpunkt für ältere Lesben und Schwule zu organisieren.

Frank Paul setzt sich stark für eine Trennung ein: Lesben und Schwule haben zu wenige Gemeinsamkeiten. Die Gleichgeschlechtlichkeit reicht nicht aus. Es soll einen Stammtisch für Schwule und einen für Lesben geben. Während die Idee eines Treffpunktes für Lesben im Sande verlaufen ist, nahm der Treffpunkt für Schwule konkrete Formen an. Mit dem Inhaber von “Valention” Frank Heine wird beschlossen, ab Mai an jedem 3. Sonntag zum Frühschoppen einzuladen

Gerede e.V. druckt den Einladungsflyer:
Frühschoppen 50+ – für schwule Männer im reiferen Alter und ihre Freunde
Im Alter nicht allein sein, auf andere Menschen treffen und in geselliger Runde zusammen sein,
essen, trinken, gemeinsame Aktivitäten planen, reden …
Offen für alle!
Auch für Freunde, Bekannte und Angehörige:
jeden 3. Sonntag ab 11 Uhr im Valentino, Jordanstraße 2, 01099 Dresden
erster Termin:  20.05.2012, 11 Uhr

Außerdem übernahm es Morena Gutte von Gerede e. V. mit der Sächsischen Zeitung zu vereinbaren, daß mit der Gründung von Frühschoppen 50+/- ein redaktioneller Artikel erscheint. Diesem unseren Wunsch entsprach die SZ nicht ganz. Es erscheint ein halbseitiger Artikel über Frank Paul, in welchem er sich zu seinem Schwulsein bekennt und damit im Zusammenhang gibt es eine Information zur Gründung des Frühschoppens